sfzweiSie sind weg, einfach weg. Jeder siebte Zuschauer hat SF1 in den letzten vier Jahren den Rücken gekehrt – soviel wie noch nie in der Geschichte des Senders. Im ersten Halbjahr 2010 erreicht SF1 einen Marktanteil von 20,2%. Noch vor vier Jahren kam SF1 auf 23,4%. Gerade zu katastrophal ist das Bild bei den 15 bis 49jährigen  Zuschauer. Hier ist SF1 erstmals nicht mehr die Nummer eins: 11,1% Marktanteil erreicht der Sender – SF2 dagegen 12,9% und stösst damit seine Mutter vom Sockel. Den beiden dicht auf den Fersen ist RTL mit 9,5% Marktanteil. Noch 2006 – ebenfalls ein Olympia- und WM-Jahr – war die Lage ganz anders: SF1 hatte bei den Jungen einen Drittel mehr Zuschauer und war trotz Sport der klare Leader.

Ausser RTL gehören übrigens weiterhin die kleinen Kanäle zu den Gewinnern. Unzählige Mini-Sender und Digitalprogramme haben in den letzten vier Jahren ihr Publikum fast verdoppelt. Ebenfalls massiv zugelegt haben 3+, Vox, Nick/Viva und das heute national empfangbare TeleZüri. Zu den grössten Verlieren neben SF1 gehören Sat.1, ORF1 und ORF2.