TV auf dem iPhone - Bild plazaSwisscom TV geht in die Luft: Ab sofort gibts das Fernsehangebot der Swisscom auch auf dem Handy, dem Smartphone und via Internet. Allerdings in abgespeckter Form: Zum Preis von 9 Franken monatlich können 34, ab Mai 44 Sender gesehen werden, beim klassischen SwisscomTV sinds 150. Dazu kommen noch 70 Radiosender und Videoclips.

Wie bei SwisscomTV für zu Hause gibts auch in der mobilen Version Live-Sport, etwa die Begegnungen der Axpo Super League für 5 Franken pro Match. Zudem stehen rund 500 Spielfilme und Dokus bereit zum Preis von 3.50 pro Abruf. Filme und Live-Sport können auch ohne monatliche Grundgebühr genutzt werden. Der Live-Sport und die Filme sind zugleich auch das grosse Plus von „Swisscom TV air“, denn Live-TV gibts schliesslich auch kostenlos bei Anbietern wie Zattoo und Wilmaa. Einzig mit den Unterschied, dass bei „SwisscomTV air“ der Datenverkehr bereits inbegriffen ist. Allerdings hat das neue Angebot auch einen grossen Nachteil: Für die PC-Version muss das Microsoft-Programm „Silverlight“ installiert sein. Und das ist gerade in vielen Büros noch nicht der Fall. Doch genau dort wird Internetfernsehen besonders stark genutzt, das zeigen die Zahlen der heutigen Anbieter. Es ist darum zu erwarten, dass das neue Angebot vor allem beim Sport und den Filmen punkten wird. Denn beim Schweizer Sport gibt es schon aus rechtlichen Gründen keinen anderen Anbieter, beim Bereich Film schieben Anbieter wie iTunes den Schweizer Start seit Jahren vor sich her. Einmal mehr nutzt also Swisscom geschickt eine Marktlücke, die internationale Telcos mangels Schweizer Kenntnisse schlicht ignoriert haben.