3plusDas Konzept ist simpel und erfolgreich: Ein TV-Team begleitet schwangere Teenager – vom ersten Ultraschall bis zur letzten Nachgeburtskontrolle. In den USA und England sind solche Doku-Soaps derzeit ein Strassenfeger. Nun will 3+ dieses Thema einschweizern und sucht darum auf seiner Website schwangere Schweizer Teenager. Das Problem: Es gibt so gut wie keine. Knapp 80’000 Mütter bringen jedes Jahr in der Schweiz ein Kind auf die Welt – doch nur gut 0,1% von ihnen sind minderjährig. Und davon wiederum sind dreiviertel 17 Jahre alt. Mikroskopisch klein wird der Bereich der sehr jungen Mütter: Im Durchschnitt bringen pro Jahr in der Schweiz nur gerade 2 bis 3 Mädchen unter 15 Jahre ein Kind auf die Welt. 2008 etwa gab es gerade mal eine einzige Geburt. Auch im internationalen Vergleich ist das einer der tiefsten Werte. Kommt dazu, dass die Zahl der schwangeren Teenager seit den Siebzigern deutlich zurückgegangen ist. Alles in allem also eine doch eher schwierige Ausgangslage, um daraus eine Sendung zu machen.