Schweizer Hits FinaleEin Jodlerchor und eine Jurorin – so lautet das Ergebnis, wenn die Schweiz ihren grössten Hit sucht: Nach dem Sieg von Francine Jordi und dem Jodlerclub Wiesenberg rieben sich viele die Augen. Wieso nur, fragte sich nicht nur 20 Minuten, gibt Volksmusik bei dieser Sendung den Ton an? Ein Blick auf die Zuschauerzahlen gibt die Antwort: Das Durchschnittsalter der Zuschauer lag mit 52 Jahren weit über dem Bevölkerungsdurchschnitt. Mehr noch: Anruffreudige Teenies und Twens zwischen 15 und 24 waren bei dieser Sendung unterdurchschnittlich vertreten. Sie machten nur gerade 3,5% der 950’000 Zuschauer aus. Eine Sendung vorher lag ihr Anteil noch bei knapp 6%, bei der Auftaktsendung am 18. Oktober gar bei 6,6%. Dafür waren die über 65jährigen überdurchschnittlich gut vertreten – und zwar mit 30,6%. Bei der Auftaktsendung warens 26,2%. Ohnehin hatten jüngere Zuschauer nie einen leichten Stand: Im Durchschnitt waren bei allen Sendungen über die Hälfte der Zuschauer über 55 Jahre alt.